TRIP DÄNEMARK – OKTOBER 2012

Zuerst sollte der geplante Herbst-Trip wortwörtlich ins Wasser fallen – eine Woche Dauerregen in Dänemark. Wenigstens passten die Bedinungen und so hielt sich der Lagerkoller im Womo in Grenzen.

Es blieb nicht viel außer hartes, tägliches Training auf dem Wasser – denn lächeln viel bei diesem Sauwetter echt schwer.

Am Ende der Woche sollte dann doch etwas Licht am Horizont auftauchen – Teamfahrer Kollege Finn, die Jungs von Holmstroem und die Rostocker Jungs rund um Binsurfen hatten sich angekündigt.

Leider sollte die Sache dann mit dem Contest Dark Blue für León nicht so gut ausgehen, denn León wurde zwar als einizger angetretender Starter bei den Groms, für seinen Mut, zum Sieger erklärt – allerdings mit dem faden Beigeschmack, das die anderen Groms wohl nicht starten durften oder wollten. Uns wurde von der Wettkampfleitung erklärt es sei ohne Lifegurads für die Groms zu gefährlich, was dann aber bei den harten Bedingungen auch gut nach zu vollziehen war, denn selbst die großen Surfer taten sich bei über 40 Knoten, über 9 Fuß closeout brechenden Wellen super schwer. Ich sag immer,  “man weiß nicht für was es gut war – vielleicht wäre sonst ausgerechnet hier, irgendetwas Schlimmes passiert!”

León maulte zwar die ganze Heimtfahrt vor sich hin, hat es dann aber doch gut verkraftet : -). Gruss an die anderen Jungs, es hat ne Menge Spaß gemacht mit euch um die Häuser zu zeihen und ein paar nette Tage zu verbringen – hoffentlich mal wieder. tk

… weitere Bilder ->