Statt Galicien nur Klitmøller & Vorupør

Es waren vier Wochen Nord-Frankreich und Galicien geplant … leider kam auch in diesem Jahr wieder was dazwischen. Es bleibt der Traum von endlosen Lines in türkisblauem Wasser und angenehmen Shortytemperaturen. Was kann Dänemark alternativ bieten?


Aus familiären Günden wurde wieder nichts aus den Ferien an der Atlantikküste, keine endlosen Lines, jeden Tag perfekten Swell für das Training. Schade eigentlich, denn wäre ein klasse Vorbereitung für León’s kommende Line Ups gewesen. Viele Stunden auf dem Wasser und Trainingseinheiten, um sich für das Sichtungscamp und mögliche Wettkämpfe vorzubereiten. Auf dem Plan steht ein Treffen mit dem Jugend National Trainer des Deutschen Kaders.
Nun, es sollte nicht sein und so versuchten wir das Beste daraus zu machen, suchten und fanden doch einige nette Stunden auf dem Wasser der Nordsee und ne Menge neuer Freunde. León’s Schwester Luna traf Leon, einen Jungen in ihrem Alter von Freunden, die wir vor etwa 4 Jahren schon einmal in Klitti trafen. León lernte einen neuen Surffreund kennen, Finn Ole , mit dem er mehr Zeit auf dem Wasser als auf dem Land verbrachte.

Es wurde trotz kleiner Traurigkeit über den verpassten Urlaub in Galicien eine schöne Zeit rund um Klitti und Norre. Das worauf es ankommt, nämlich Spaß und eine gute Zeit zu genießen hat der Trip erfüllt. Alle hatten eine Menge Spaß und konnten sich gut erholen und wer weiß, vielleicht waren ja Freundschaften für’s Leben dabei. tk

>> zur Galerie