Dreamtour – Barrels in Supertubes

Schon um 2 Uhr nachts wurde ich von der Brandung geweckt, leider war trotz Appartment-Meerblick mitten in der Nacht natürlich nichts zu erkennen, aber man konnte schon erahnen, was uns heute dort unten knapp 500 Meter von uns erwarten würde. Laut Wettkampfleitung stand heute der Austragungsort „Supertubos“ der wohl bekannteste Wavespot Portugals auf dem Programm. Hier stehen an guten Tagen die Barrels schon locker mal 4 Meter in den Himmel und das beste: ganz unmittelbar am Strand, da Beachbreak.

Wie erwartet stand die Welle in „Supertubos“ heute perfekt, laut Wettkampfleitung 6“+ und clear Tubes. Das Wetter tat den Rest und so war die Stimmung vor Ort entsprechend gut. Der Strand füllte sich schnell mit Hunderten von Menschen, die sich dieses einzigartige Schauspiel nicht entgehen lassen wollten. Wir nutzen die Zeit während des Freesurfens für ein Interview und Fotoshooting mit der amtierenden Weltmeisterin Stephanie Gilmore aus Australien.

Das Achtelfinale wurde zu einem Feuerwerk an perfekten Tuberides, bei denen die Punktrichter des öfteren die 10er Punktzahl zückten. Überschattet wurde der Tag durch den heftigen Wipeout von Owen Wright (Wildcard Winner), der taumelnd während seines Heats vom Wasser kam. Die Spekulation im Augenblick ist: Trommelfellriss.

Nachdem die Ebbe die Wellen immer schneller schloss, wurde es umso schwieriger am Ende aus der Tube raus zu kommen. Die Wellen brachen immer höher, schneller und noch steiler. Zu diesem Zeitpunkt eine Welle perfekt zu surfen, war nahezu unmöglich, der Buttonturn durfte nicht zu tief angesetzt werden, was sich aber als fast unlösbare Aufgabe herausstellte. Bobby Martinez surfte halsbrecherisch eine dieser Riesenmonster an, doch dann brach die Welle komplett in sich ein. Die Zuschauer jubelten und tobten am Strand.

Der Höhepunkt war aber wohl der letzte Heat von Mick Fanning, aktuell erster der Weltrangliste. Er surfte eine Supertube, die locker doppelt Kopfhoch war und schloss nach atemberaubenden 5 Sekunden, die einem wie eine Ewigkeit vorkamen den Ride perfekt ab. Niemand am Strand saß mehr, alle standen, grölten, jubelten und beklatschen diesen perfekten Ride des Tages.

Neues in den nächsten Tagen live aus Peniche vom Teamrider Luna, León & Family.
YOUR SURFERTEAM ON TOUR. tk

>> zur Galerie