2. Platz beim COLD HAWAII PIBE MASTERS

Alles startet sehr durchwachsen. Nach langer Anreise mit Stau und schlechtem Wetter erreichten wir Klitmoller recht spät und so war ein später Surf nicht mehr möglich, also auch kein Warmfahren für den Contest am Samstag.
Auch zur PreParty kamen wir zu spät und es gab nicht mal mehr ein Würstchen : ( Einzig das Treffen der altbekannten Gesichter war ein Lichtblick.

Nach der etwas zu kurzen Nacht stand fest, der zweite Tourstop der Dänischen Surftour sollte am Samstagmorgen starten und das schon um 6.30 Uhr. Auf unserem Weg zum Treffpunkt in Norre schüttete es wie aus Eimern und selbst ein kleiner Tornado ließ sich blicken, ob das eine böse Vorwarnung sein sollte?

Nach dem Skippermeeting ging alles recht schnell, die Organisatoren errichteten im strömenden Regen das Judgezelt und so konnte der Contest auch schon mit einem Monsterheat beginnen. Der dänische Surfstar Christoffer Hartkopp, zeigte mal gleich in der Open wohin die Reise so gehen sollte. Am Ende des Tages stand er dann auch im Final Heat und belegte den zweiten Platz.

Für die Junioren wurde es mal wieder ein langer Tag, sie mussten bis am Ende ausharren um dann zu zeigen was in ihnen steckt. Das lange Warten hinterließ bei allen Wirkung. Etwas müde auch ausgekühlt zeigten die Jungs ihr Bestes. Am Ende stand León als zweiter in der Juniorenklasse auf dem Treppchen und der Tag war gerettet. (tk)